Auf dieser Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Information zu Cookies sowie zum Datenschutz im Allgemeinen sind über den Button "Mehr Information" erreichbar.

Neues aus der Liga

Überraschungssieg der Damen in Nürnberg

Einen überraschenden Sieg erreichten die Damen vom Tri-Team Schongau in der Regionalliga beim Schminke Mannschaftstriathlon in Nürnberg. Da der Wettkampf wegen der zu kalten Wassertemperatur in einen Duathlon umgewandelt worden war, hatten Mona Poebing, Heike Uhl, Simone Reithmeir, Miriam Steffens und Kornelia Weiß eigentlich nicht mit einem derartigen Ergebnis gerechnet. Die Schongauer Damen sind eher schwimmstark im Vergleich zu den anderen Teams.

Mannschaftsführerin Kornelia Weiß reagierte am Wettkampfmorgen richtig und stellte ihr Team kurzerhand um: Mona Poebing, die eine stärkere Läuferin ist, startete in der Liga anstelle von Weiß, die eine hervorragende Schwimmerin ist. Poebing konnte ihr Rennen gut aufbauen, ging den ersten Lauf locker an und holte kontinuierlich auf. Beim Radfahren lief es dank Windschattenfreigabe weiter gut und sie wechselte an dritter Stelle. Auf der Laufstrecke musste sie den dritten Platz nur noch ins Ziel bringen.

Die anderen Damen hätten lieber einen Triathlon gemacht, denn sowohl Heike Uhl als auch Kornelia Weiß waren läuferisch noch nicht in Form. Miriam Steffens war dagegen gesundheitlich angeschlagen und hatte beim ersten Wechsel ihre Radgruppe verpasst. Das Aufschließen hatte sie dann viel Kraft gekostet, sodass beim letzten Lauf nichts mehr ging und sie als 34. ins Ziel kam. Für das Mannschaftsergebnis gewertet wurden dann der dritte Platz von Mona Poebing, der siebte Platz von Heike Uhl und der zehnte Rang von Simone Reithmeir. Kornelia Weiß erreichte als Einzelstarterin den 30. Platz.

Den Sieg in der Regionalliga teilen sich die Schongauer Damen mit dem Team vom SV Bayreuth.

Zum aktuellen Ergebnisstand